IT Service als Managed Service

IT Service als Managed Service

Was ist Managed Service eigentlich?

Ein Managed Service Provider (MSP – auf deutsch Betreiberlösungsanbieter) übernimmt die Verantwortung für die Bereitstellung einer definierten Reihe von Dienstleistung für seinen kunden und verwaltet diese.

Neben Hosting Services &  Voice over IP gibt es noch zahlreiche Dienste die als Managed Service angeboten werden können. In Österreich ist vor allem im Bereich der Drucklösungen das Angebot als Managed Service bekannt.

Welche Managed Service Angebote gibt es?

Ein MSP bietet seine Dienste per Fernwartung an, die teuren Kundenbesuche minimieren sich dadurch. Ein MSP Angebot beinhaltet die Fernwartung, Desktop-Sicherheit und Überwachung, Patchmanagement und Daten-Backup. Je nach angebotenen Paket auch technische Hilfe.

In der Regel werden die unterschiedlichsten Preis-Strukturen an. Häufig wird eine monatliche Gebühr angeboten. Die Pauschale kann sich auf Preis pro Client (Desktop oder Notebook), Server, Netzwerk oder Gerät angeboten werden. Seit kurzem wird auch vermehrt eine Pauschale pro User (in der teilweise mehrere Geräte beinhaltet sind) angeboten.

Als Leistung für die Gebühr erhält man eine Überwachung der IT-Infrastruktur (meist 24/7) und auftretende Problem werden gelöst – in vielen Fällen sogar ohne das der Kunde etwas davon mitbekommt. Dadurch kann sich der Kunde auf die eigenen Unternehmensziele konzentrieren und hat vorhersehbare Kosten. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen bietet Managed Services durch Outsourcing ihrer IT-Bedürfnisse mehr kosten zu sparen als durch den Aufbau der internen IT-Support Abteilung.

Gründe für Managed Service von ICTE

Als Basis für eine Managed Service braucht es ein Endpoint Management und Remote Monitoring Tool. ICTE hat eines im Einsatz, dass sich durch folgendes Punkte auszeichnet:

  1. Einfachheit
    • Schnell bereit zustellen in kurzer Zeit einsatzbereit (für eine oder 100 Geräte)
    • Einfache Benutzeroberfläche, man sieht schnell alle wichtigen Infos
  2. Remote Support
    • Flexibel (unabhängig von Netzwerkkonfiguration, Betriebssystem oder wo sich die Geräte befinden)
    • Sicher (verschlüsselte Kommunikation für Remote Support)
  3. Besserer Einblick, besserer Service
    • Alles im Blick – Systeme, Alerts und Metriken werden in Echtzeit bereitgestellt
    •  Bessere Servicebereitstellung – durch die bereitgestellten Informationen des System ist es möglich mehr Probleme aus der Ferne zu lösen
  4. Monitoring & Management
    • Rund um die Uhr verfügbar
    •  Proaktive Problemlösung (Alerts in Echtzeit)
    • Remote Konfigurierungen – Jobs können im Hintergrund aus der Ferne gestartet werden
    • Einfache Softwareinstallation – bestimmte Software kann auf den Geräten einfach im Hintergrund installiert werden.
  5. Umfangreiche und ständige Prüfung
    • Vollständig Prüffähig – Remote-Support-Aktivitäten können verfolgt werden.
    • Updates in Echtzeit – Audit-Daten werden alle 24 Stunden aktualisiert – Statusänderungen automatisch geändert. Bestandsdaten werden direkt übernommen und sind gleich verfügbar

White Paper zu IT Outsourcing:

By | 2015-10-13T09:35:45+00:00 Oktober 13th, 2015|Allgemein, Hardware, IT, Software, Support|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment