Produktivität mit Office: Versionierung in Office 2016

Produktivität mit Office: Versionierung in Office 2016

Bei Dokumenten gibt es immer wieder verschieden Versionen von Dokumenten, irgendwann wird das Dokument zu doc-final.docx, später doc-finalV2.docx oder doc-final-final.docx. Aber muss das wirklich so sein und woher weiß man, ob welches Dokument wirklich das aktuellste und richtige ist, irgendwann verliert man den Überblick. Office 2016 bietet mit dem Versionsverlauf in Word, Excel und PowerPoint die Möglichkeit, dem „Chaos“ Herr zu werden. Man kann Dokumente vergleichen und auch ältere Versionen wiederherstellen.

Wie kann ich Dokumente versionieren?

Leider funktioniert es nicht mit Dokumenten, die ich auf dem Computer abgespeichert habe, da ja die komplette Datei immer mit gespeichert wird und das könnte mal zu einem Speicherplatzproblem werden.

Wie schon in Office 2013 ist auch Office 2016 eng mit OneDrive for Business verknüpft und Dokumente, die dort gespeichert werden, erhalten automatisch eine Versionierung. Ich brauche dazu nur das Dokument speichern und wenn ich das nächste Mal das Dokument öffne, sehe ich unter DATEI –> VERLAUF, die bisher gespeicherte Versionen des Dokumentes.

Man kann dann auf eine ältere Version klicken und der öffnet dich die ältere Version, die man dann vergleichen oder wiederherstellen kann. Das funktioniert nicht nur in Word, sondern auch Excel und PowerPoint. Die Panik, dass man wenn man versehentlich Informationen aus einem Dokument löscht wird dadurch eliminiert auch ohne dass man unzählige Versionen eines Dokumentes speichern muss.

Mit der Verlaufsfunktion spart man Zeit, Speicherplatz und Nerven!

By | 2016-03-02T10:17:04+00:00 März 3rd, 2016|Allgemein, IT, Software|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment