Update Pack für Windows 7 sowie künftige Sammelupdates

Obwohl Windows 10 bereits am Markt ist, wurde Windows 7 nicht ganz vergessen und es wurde überraschenderweise eine Art Service Pack 2 – das Convenience Rollup Package. Es enthält alle seit dem Service Pack 1 zur Verfügung gestellten Sicherheitsupdates sowie Fehlerbehebungen bis einschließlich April 2016. Das Update ist ausschließlich über den Microsoft Update-Katalog (funktioniert nur mit dem Internet Explorer) abrufbar (die offizielle Patch Nummer ist KB3125574).

Vor allem jene die in letzter Zeit ein Windows 7 System aufgesetzt haben, wissen welche Prozedur es ist, das Windows auf den aktuellen Stand zu bringen. Die Suche nach Updates ging oft über Stunden und teilweise ging auch einfach gar nichts mehr. Es hatte schon fast den Anschein, dass man einen Umstieg auf Windows 10 „erzwingen“ wollte.

Eine weitere Neuerung, die angekündigt wurde, ist die neue Art der Update-Bereitstellung. Für Windows 7 und Windows 8.1 wird es künftig, monatliche Sammelupdates, die alle nicht sicherheitsrelevanten Fixes zu einem Paket zusammenfassen. Kurzfristig hat es solche Updates schon mal für Windows 8.1. gegeben, aber mit der Zeit, hat man darauf verzichtet und wieder Einzel-Patches zur Verfügung gestellt.

 

By | 2016-05-24T13:57:34+00:00 Mai 24th, 2016|Allgemein, Betriebssystem, Service, Sicherheit, Software|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment