Backup muss sein, aber warum?

Ob bei der Arbeit oder in der Freizeit, fast alles was wir tun wird digital aufbewahrt. Deshalb muss man für die Gefahr von Datenverlust Vorsorge treffen. Die Ursache von Datenverlust hat vielfältige Ursachen:

  • 44 % Hardware Verlust oder Versagen
  • 32 % Anwenderfehler
  • 14 % Softwarefehler oder Fehlfunktionen
  • 7 % Virus
  • 3 % Naturkatastrophen

Man darf nicht vergessen, dass auch mehr als 2 Millionen Notebooks jedes Jahr gestohlen werden oder verloren gehen.

Unterschätzen Sie niemals das Risiko des Datenverlustes: Studien besagen, dass jährlich bis zu 13 % aller Festplatten versagen. Jede Festplatte kann ausfallen.

Einen 100%igen Schutz kann nur professionelle Datensicherung bieten. Dazu sollte man folgende Punkte beachten:

  • Schutz durch Datensicherung an einem anderen Standort: Sicherung von Daten in der Cloud bietet erweiterten Schutz, da die Daten extern aufbewahrt werden.
  • Automatisierte Backups: Datensicherungen können zeitlich terminiert und automatisch ausgeführt werden. Per Mail werden Sie über den Erfolg Ihrer Sicherung informiert.
  • Sicherheit: Die Übertragung der zu sichernden Daten erfolgt verschlüsselt und passwortgeschützt. Ein integrierter Virenschutz sorgt für zusätzliche Sicherheit
  • Desaster Recovery: Bei einem Totalausfall können Daten, Betriebssystem und Anwendungen komplett wiederhergestellt werden, selbst auf fremder Hardware.
  • Versionsschutz: Sie wollen auf frühere Dateiversionen zugreifen? Backup Software ermöglicht die Sicherung von Daten zu verschiedenen Zeitpunkten und schützt sie zentral.
  • Schutz virtueller Maschinen: Egal ob Sie bereits auf Virtualisierung setzen oder es zukünftig planen, verlässliche Backup Software ist unerlässlich bei der schnellen Migration und Wiederherstellung von physischen zu virtuellen Maschinen.

Was muss ein gutes Backup leisten?

Ein gutes Backup ist dezentral, um auch bei lokalen Zwischenfällen (Stromausfall, Feuer, …) abrufbar zu sein. Es muss regelmäßig durchgeführt werden, um auch die aktuellsten Daten gesichert zu haben. Zur Vermeidung regelmäßiger umfangreicher  Backups lohnt sich ein Blick auf das Differential Backup, dass nur verändert Daten aktualisiert.

Im Idealfall ist es auch möglich, dass die Wiederherstellung ausgewählter einzelner Datensätze möglich ist.

3-2-1 Backup Strategie

Es gibt viele Ansätze für Backup-Strategien, einer davon ist die 3-2-1 Backup-Strategie:

  • Halten Sie Ihre Daten 3-fach
  • Speichern Sie auf mindestens 2 verschiedenen Speichermedien
  • Speichern Sie 1 Sicherung in die Cloud
By | 2016-08-24T15:00:00+00:00 August 30th, 2016|Allgemein, Arbeit, Betriebssystem, Hardware, Service, Sicherheit|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment