Irrtümer über Office 365 im Einsatz im Unternehmen – Teil 3

Datenschutz und Datensicherheit

 

Sicherheitsängste und Datenschutzprobleme – Die Cloud ist nicht sicher und der Datenschutz verbietet uns, Daten von Kunden über die Cloud zu verarbeiten.

Microsoft stellt sich dem Thema Datenschutz und nimmt die Verantwortung wahr, die mit der Speicherung der Kundendaten in der Cloud verbunden ist. Mit den EU-Model-Clauses haben wir die Forderungen der Datenschützer transparent umgesetzt und unterstützen unsere Kunden, ihrer rechtlichen Verpflichtung zum Datenschutz einfacher nachzukommen.
Um die Vertragsdokumente zu reflektieren damit die österreichischen und europäischen Datenschutzbestimmungen und sind unter http://trustcenter.office365.de sowie im Microsoft Trustcenter öffentlich verfügbar.
Darüber hinaus sind unsere Rechenzentren, wie beispielsweise in Dublin, Irland (Backup-Rechenzentrum in Amsterdam, Niederlande), nach ISO 27001 zertifiziert. Diese Zertifizierung wird jedes Jahr für Office365 erneuern. Ergänzend bietet Microsoft allen Kunden eine Zusatzvereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung. In diesem Vertrag werden unter anderem die technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen definiert, die Microsoft ergreift, um die Kundendaten vor dem Zugriff Dritter zu schützen.
Weitere Informationen: http://trustcenter.office365.de

Datenspeicherung in den USA – Wir möchten eine europäische oder österreichische Cloud, da ist Office 365 nicht geeignet.

Microsoft verfügt über sichere Rechenzentren in Europa. Befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens in der Europäischen Union, werden Ihre Daten in den beiden Europarechenzentren in Dublin und Amsterdam bzw. Exchange Online in Wien und Helsinki gespeichert. Weitere Informationen über den Standort der Office 365 Rechenzentren finden sich hier: http://www.microsoft.com/online/legal/v2/?docid=25&langid=de-DE

 

 

Datenverlust  – Wenn ich mein Office 365 Abonnement beende sind alle meine Daten verloren.

Selbstverständlich stehen Daten auch nach Beendigung des Office 365 Abonnements weiter zur Verfügung. Bei Office 365 Diensten für Geschäftskunden können Sie nach Ablauf des Abonnements innerhalb von einer Frist von mindesten 30 Tagen auf Ihre Daten zugreifen und sie lokal sichern.

 

Bedenken der IT Profis

 

Admin-Rechte – Office Click-To-Run verlangt Admin-Rechte auf den PCs der Anwender zur Installation

Die Office-Click-To-Run-Installation kann – wie die MSI-Installation – mittels Deployment-Tool verteilt werden. Der Anwender braucht dafür keine Admin-Rechte haben.

Keine eigene Email-Adresse – Mit Office 365 muss ich eine Microsoft Email-Adresse nutzen und kann meine eigene Domain nicht für Email verwenden.

Natürlich können Sie Ihre eigene Firmen-Domain als E-Mail-Domain verwenden. Dafür müssen Sie lediglich Ihre Firmen-Domain bei Office 365 hinzufügen und den von Microsoft bereitgestellten MX-Eintrag (Mail Exchange) bei Ihrem Internetprovider  hinterlegen. Auch die bei Office 365 enthaltene öffentliche Website kann natürlich unter Ihrer eigenen Domain erreicht werden.

 

By | 2016-11-19T11:56:45+00:00 Dezember 6th, 2016|Allgemein, Arbeit, Datenschutz, Office, Office 365, Service, Sicherheit|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment