Falscher Microsoft Support – ICTE warnt vor Betrügern

Immer wieder geben sich Betrüger als Mitarbeiter von Microsoft aus und weisen Nutzer auf angebliche technische Probleme hin. Wir möchten Sie in diesem Artikel vor der Betrugsmasche warnen. Die Täter geben vor im Auftrag von Microsoft zu handeln. Sie versuchen den Opfern einzureden, dass Sie eine Schadsoftware auf Ihrem Rechner haben oder eine abgelaufene Lizenz nutzen. Auf diesem Wege wollen sich die Täter Zugriff auf die Rechner der Anwender verschaffen.

Gewöhnlich erfolgt die Kommunikation auf Englisch. Und der angebliche Supporttechniker gibt vor ein (legales) Fernwartungstool zu installieren, damit der Zugriff auf das System möglich ist. Führt man die Installation auf dem Rechner durch, dann gewährt man den Tätern den Zugriff, dann haben diese freies Spiel.

Sie können dann per Fernzugriff, die Sicherheitssoftware deaktivieren, Schadsoftware installieren und Prozesse manipulieren, wie z.B. die vom Support geforderte Summe bei der Überweisung heimlich zu erhöhen. Teilweise ändern die Täter auch das Passwort und sperren, den Anwender  vom Gerät aus.

Beachten Sie: Microsoft wird nie unaufgefordert sich bei Ihnen melden. Auch kein Support Techniker Ihres IT Dienstleister – sollte Sie ein  proaktive Betreuung haben, dann kann es sein, dass er sich bei Ihnen meldet, aber er wird Sie nicht auffordern ein Tool zu installieren, da er diese bereits installiert hat.

By | 2017-06-08T14:47:20+00:00 Juni 12th, 2017|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment