Experten-Tipp: Worauf man beim Druckerkauf achten muss?

Zu Hause aber auch im Büro, ein Drucker muss immer einsatzbereit sein. Unabhängig davon, ob viel oder eher wenig gedruckt wird.  Wenn der Drucker aber seinen Geist aufgibt, dann muss in den meisten Fällen schnell ein Ersatz her. Eine schnelle Anschaffung kann aber auch schnell sehr teuer werden. Vor allem wenn man beim Neukauf nicht die eigentliche Nutzung und die Folgekosten beachtet. Beim Kauf eines neuen Druckers sollte man deshalb unbedingt auf einige Punkte achten!

Wenn Sie sich einen neuen Drucker anschaffen, sollten Sie sich unbedingt die beiden Fragen stellen:

  • Wie oft wird das Gerät genutzt?
  • Wofür soll der Drucker eingesetzt werden?

Wenn Sie sich über die beiden Fragen Gedanken gemacht haben, ist die Auswahl des richtigen Druckers nur noch eine Formsache.

Aber warum sind die beiden Fragen, so wichtig für die Auswahl?

Meist folgt man dem ersten Impuls und kauft einen Drucker im Angebot. Aber leider ist der vermeintliche günstige Drucker, am Ende aber sehr oft eine teure Überraschung. Es kann durchaus sein, dass schon beim ersten Nachkauf von Verbrauchsmaterial (Tinte/Toner), der Anschaffungspreis des Neugerätes niedriger ist.

Wir konnten auch beobachten, dass beworbene Drucker meist nicht über einen fest eingebauten Druckkopf verfügen. Deshalb muss man bei jedem Kauf einer Tintenpatrone einen neuen Druckkopf – der in die Kartusche integriert ist – mit kaufen. Häufig haben diese Aktionsdrucker auch nur zwei verschiedene Druckerpatronen (Schwarz und Farbe), was dazu führt, dass die Farbpatrone auch getauscht werden muss, wenn nur eine der drei Farben leer ist. Solche Geräte sind nur interessant für Anwender, die wirklich wenig drucken. Die Druckkosten für eine Seite sind aber deutlich höher als bei anderen Modellen, die mit einzelnen Patronen für jede Farbe arbeiten.

Wenn Sie jedoch viel drucken müssen bzw. wollen, dann sollte die Wahl eher auf ein Druckermodell mit Einzelpatronen als Verbrauchsmaterial fallen. So müssen sie nur die Tintenpatronen wechseln, die auch wirklich leer sind. Ein weiterer Vorteil ist es, dass diese Druckerpatronen auch in der XL-Variante, mit deutlich höherer Kapazität, gibt. Auch das verringert die Druckkosten pro Seite.

Es gibt aber nicht nur Tintenstrahldrucker auch noch alternativ Laserdrucker, die mit Tonerkartuschen bestückt sind. Auch diese Geräte sind heutzutage zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Die Druckkapazität von Tonerkartuschen liegen deutlich über der einer Tintenpatrone, d.h. Sie müssen bei gleichen Druckaufkommen bei Lasergeräten die Tonerkartusche nicht so oft wechseln, wie die Druckerpatrone bei einem Tintenstrahldrucker.

Es gibt auch Drucker von Epson, HP und Canon, die mit integrierten Tintentanksystemen arbeiten. Diese unterscheiden sich grundlegend von Druckern mit Tintenpatronen. Das Tintentanksystem wird von einem großvolumigen Behälter für die unterschiedlichen Tinten versorgt. Sie müssen keine Tintenpatronen tauschen. Das spart Ihnen Geld und auch Zeit, weil das häufige Wechseln der Druckerpatronen entfällt. Diese Tintenbehälter können Sie je nach Bedarf zu jeder Zeit mit Tinte selbst sauber und sicher nachfüllen.

Wenn Sie nur hin und wieder einen Brief ausdrucken, dann spielt das Papiermanagement nur eine untergeordnete Rolle. Müssen Sie aber viel drucken und hat der Drucker nur eine Papierkapazität von zum Beispiel nur 100 Blatt, sind Sie ständig am Nachfüllen des Papiers. Dann werden Sie eher ein Modell mit hoher Papierkapazität benötigen. Oder auch die Möglichkeit diese durch zusätzliche Magazine zu erhöhen.

Der Einsatz des Druckers spielt auch eine große Entscheidung bei der Auswahl des passenden Modells. Hat das Gerät einen festen Platz im Büro oder soll er mobil sein? Im letzteren Fall benötigen Sie eher ein kompaktes, transportables Modell. Wollen Sie nur drucken oder erwarten Sie mehr von dem Gerät? Fotodrucker, Laserdrucker und Tintenstrahldrucker gibt es in unterschiedlicher Ausstattung und Spezifikationen. Sogenannte Multifunktionsdrucker können nicht nur drucken, sondern haben auch einen Scanner und Kopierer integriert. Zusätzlich gibt es noch Modelle, die über ein Faxgerät verfügen. Es stellt sich auch die Frage, wie der Drucker angesteuert werden soll? Muss er in ein Netzwerk eingebunden werden? Brauchen Sie Funktionen wie WLAN oder Airprint, …?

Je nachdem, wie Sie das Gerät nutzen möchten, sollten Sie auch die mögliche Verwendung unterschiedlicher Papierarten (Druckmedien) achten. Fotos auf normalen Druckerpapier können nie die Qualität erreichen, wie wenn Sie es auf Fotopapier ausdrucken. Benötigen Sie Ausdrucke nur in A4 oder benötigen Sie auch A3 oder größere Ausdrucke. Als Entscheidungshilfe können Sie auch Testergebnisse oder Kaufberater im Internet nutzen. In den meisten Fällen finden Sie dort auch eine Auflistung der tatsächlichen Druckkosten, die das Gerät verursacht.

Sobald Sie sich ein neues Gerät angeschafft haben, stellt sich die Frage nach dem Verbrauchsmaterial, denn auch hier kann man Geld sparen. Es gibt für viele – nicht alle –  Drucker neben den Original Verbrauchsmaterial auch Produkte von kompatiblen Herstellern. Diese liegen in der Regel deutlich unter dem Originalen Tintenpatrone.

Auf Druckwilli erhalten Sie eine große Auswahl an original oder kompatiblen bzw. auch Refill Druckerpatronen und Toner.